Freitag, 25. August 2017

Hausmittel als Beautyhelfer - Honig & Apfelessig

Heutzutage sind die Theken in Drogerien und Parfümerien übersäht mit verschiedenen Produkten für Haut, Haare und Nägel. Oft greift man dann zu den teuren Produkten, da man sich eine sehr gute Wirkung erhofft - doch selten bringen diese den gewünschten Effekt.
Dabei lohnt sich einfach mal ein Blick in den Kühlschrank und in die Küchen- bzw. Badschränke, denn dort können sich echte Beauty Schätze verstecken.


Honig: 

Honig ist durch seine entzündungshemmende Wirkung vielseitig einsetzbar, egal ob als Heilsalbe für Entzündungen, Wunden oder rissigen Hautstellen. Ebenfalls ist er der perfekte Beautyhelfer, denn Honig ist reich an Spurenelementen und Mineralstoffen wie Kalium und Kalzium, die zur Hauterneuerung beitragen.

Honig als Shampoo: 
Mische 1 EL Honig mit 3 EL Wasser, um ein mildes, sowie antibakterielles Shampoo zu erhalten. Wende das selbstgemachte Shampoo wie gewöhnt an - achte aber darauf, dass du alles gut ausspülst. 
Das Shampoo ist perfekt für trockenes Haar und sorgt für eine leichte Kämmbarkeit.

Honig als Lippenpflege/Lippenpeeling:
Um deine Lippen zu pflegen und weich zu machen, trage einfach etwas Honig auf deine Lippen auf und lasse diesen ungefähr 10 Minuten einziehen. Nach der Einwirkzeit kannst du den Honig mit einem weichen Kosmetiktuch vorsichtig von deinen Lippen herunternehmen.
Wenn du deine Lippen von abgestorbenen Hautschüppchen befreien möchtest, mische einfach etwas Honig mit einer kleinen Menge Zucker und reibe dir die Masse vorsichtig über die Lippen. Deine Lippen werden samtig weich und gut durchblutet.

Honig als Haarentferner:
Vielleicht kennst du schon den Begriff "Sugaring" - Das ist eine Paste, mit der du dir deine Beine oder Arme waxen kannst.
Aus einem TL Honig, sowie 1 EL Zucker und einigen Spritzern Zitronensaft kannst du dir ganz einfach deine eigene Waxing Paste herstellen. Im Internet gibt es sehr viele schöne Rezepte und genaue Anleitungen - zum Beispiel hier: https://www.sugaring-abc.de/sugaring-rezept-zuckerpaste-selber-machen (Rezept ist jedoch ohne Honig)

Honig als Helfer gegen Pickel:
Wenn du mal wieder einen unschönen Pickel in deinem Gesicht hast, kannst du einfach etwas Honig auf die betroffene Stelle tupfen und diesen 15 Minuten einziehen lassen.
Durch seine antibakterielle Wirkung ist Honig ein gutes, sowie günstiges Anti Pickel Produkt.

→ Honig als Nagelpflege:
Auch bei brüchigen Nägeln, sowie rissiger Nagelhaut verschafft das Wundermittel Honig Abhilfe. Tupfe einfach etwas vom Honig auf deine Nägel und Nagelhaut und lasse das Ganze 30 Minuten einwirken. Danach kannst du die Reste mit einem Kosmetiktuch entfernen.

→ Honig für geschmeidige Haut:
Rezept für ein Bad á la Kleopatra: Vermische 8 EL Honig mit 500 ml Milch und gebe diese Mixtur in dein Badwasser. Dieses Bad sorgt für eine zarte Haut.

Honig als Haarpflege:
Falls du trockenes und/oder geschädigtes Haar hast, kannst du dir ganz einfach eine Haarmaske anmischen. Gebe 3 EL Honig, 1 Avocado und 1 El Olivenöl in eine Schüssel und vermenge alles gut miteinander. Danach einfach die Masse in deine Haarspitzen einmassieren und nach 20 Minuten gründlich auswaschen.

 Apfelessig:

Apfelessig ist reich an Essig- sowie Fruchtsäure und wirkt daher peelend, pH-Wert stabilisierend und porenverfeinernd. Ebenfalls ist er entzündungshemmend und hilft sogar verletzter Haut beim Heilen.

→  Apfelessig als Gesichtswasser:
Du benötigst ein kleines Gefäß, wo du dein Gesichtwasser aufbewahren willst.. Ich habe mir bei dm Reisesets gekauft, indem solche Leerbehälter enthalten sind. (https://www.dm.de/soapland-transparentes-reiseset-mit-leerbehaeltern-9-teilig-p4014531982106.html)
In dem Behälter mischst du Apfelessig und Wasser im Verhältnis 1:2, also 1 Teil Apfelessig und 2 Teile Wasser. Deckel zu und gut schütteln - Fertig ist dein eigenes Gesichtswasser.
Das Gesichtswasser bekämpft Unreinheiten, zieht die Poren zusammen und stabilisiert den ph-Wert eurer Haut. Der Geruch ist anfangs etwas unangenehm, aber er verfliegt sehr schnell. Falls du sehr sensible Haut hast, kannst du dein Gesichtswasser mit noch etwas mehr Wasser verdünnen.

Apfelessig als Mittel gegen Pickel:
Falls du mal wieder einen ungeliebten Pickel hast, kannst du diesen einfach mehrmal täglich mit etwas Apfelessig betupfen. Durch die entzündungshemmende Wirkung werden die Unreinheiten ausgetrocknet und die Entzündung wird gelindert. Auch hier gilt wieder: Wenn du sehr sensible Haut hast, verdünne den Apfelessig vorher mit etwas Wasser.

Apfelessig als Fußdeo:
Schwitzige Füße will wirklich niemand haben. Mische einfach in einer großen Schüssel 1 Tasse Apfelessig mit 4 Tassen Wasser und bade deine Füße 15 Minuten in dem Fußbad.
Das Ergebnis sind weniger schwitzige Füße. Ebenfalls wirkt Apfelessig der Entstehung von Fußpilz entgegen.

Apfelessig zur Haarwäsche:
Möchtest du richtig schöne weiche und glänzende Haare? Dann benutze einen Mix aus 2 TL Apfelessig und einer Tasse Wasser als Spülung. Einfach nach der Haarwäsche in die Haarlängen und Spitzen geben, 3-5 Minuten einwirken lassen und vorsichtig ausspülen.
Rückstände von Styling- sowie Pflegeprodukte werden so ganz einfach entfernt und die oberste Schuppenschicht wird geschlossen.

Apfelessig für schuppige Kopfhaut:
Falls du nicht nur deine Haarlängen pflegen möchtest, sondern auch deine schuppige Kopfhaut, dann mische etwas Apfelessig mit Wasser im Verhältnis 1:1 und gebe diese Mixtur vor dem Waschen auf deine Kopfhaut. Danach ganz normal Haare waschen.
Die Säure stabilisiert den ph-Wert der Kopfhaut, lindert Juckreiz und lässt Schuppen bei regelmäßiger Anwendung verschwinden.

Ich hoffe, einige der Tipps sind hilfreich für euch.
Wenn ihr weitere Honig-, sowie Apfelessigtricks kennt, dann ab in die Kommentare damit.

Liebe Grüße, CrossingLoveliness












 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen